W2-Professur für das Lehrgebiet « Entwerfen und Gebäudelehre »_

job4_s

Gesucht wird eine Persönlichkeit (Architektin / Architekt), die sich durch ihre bisherige Berufspraxis und ein eigenständiges, herausragendes architektonisches Werk und eine ausgezeichnete fachliche Qualifikation im architektonischen Entwurf ausweist und diese in Lehre und Forschung am Lehrgebiet einbringen kann. Neben den entwurflichen Kompetenzen wird eine umfassende Gebäudelehre erwartet, die architekturtheoretische Entwicklungen und gebäude-typologische Fragestellungen einschließt. Des Weiteren ist nachzuweisen, dass Vorlesungen auch in englischer Sprache gehalten werden können.

Zur Aufgabe der Professur gehört neben der Ausbildung von Studierenden in Entwurfs- und Gebäudelehremodulen im Bachelor- und Masterstudium Architektur auch die Bereitschaft zur Forschung und Entwicklung im Kontext des Lehrgebiets. Die Bereitschaft zu interdisziplinärer Arbeit, die aktive Teilnahme an der Fortentwicklung der Fachrichtung sowie die Kooperationsfähigkeit mit einem engagierten Kollegium sind Voraussetzung. Das Lehrgebiet ist eingebunden in das Profil des akkreditierten 5-jährigen Bachelor- und Masterstudiengangs Architektur im Rahmen des Gesamtfachbereiches Gestaltung.

Die Hochschule Trier bietet Ihnen innovative und zukunftsorientierte Forschungsmöglichkeiten sowie internationale und interdisziplinäre Kooperationsmöglichkeiten. Die praxisorientierte Ausbildung unserer Studierenden liegt uns ebenso am Herzen wie eine nachhaltige und teamorientierte Arbeitsumgebung. Allen Beschäftigten der Hochschule steht ein umfassendes Weiterbildungsangebot zur Verfügung. Wir sind als familiengerechte Hochschule zertifiziert und bieten vielfältige Kinderbetreuungsangebote sowie Unterstützung und Beratung durch unseren Familienservice und unseren Dual Career Service.

Das Land Rheinland-Pfalz und die Hochschule Trier vertreten ein Betreuungskonzept, bei dem eine hohe Präsenz der Lehrenden am Hochschulort erwartet wird.

Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen mindestens:

  1. ein erfolgreich abgeschlossenes Studium an einer Universität oder vergleichbaren Hochschule, ausgenommen mit einem Bachelorgrad, oder ein Masterabschluss. Gleichwertig ist auch ein mit einem Diplomgrad oder Mastergrad erfolgreich abgeschlossenes Studium an einer Fachhochschule,
  2. pädagogische Eignung, die in der Regel durch Erfahrungen in der Lehre, Ausbildung oder entsprechender Weiterbildung nachgewiesen wird,
  3. besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch eine qualifizierte Promotion nachgewiesen wird, und
  4. darüber hinaus besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen.

Die Berufung erfolgt bei Vorliegen der entsprechenden dienstrechtlichen Voraussetzungen in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.

Qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, Lichtbild, Zeugnisabschriften und Schriftenverzeichnis sowie Nachweis der Berufstätigkeit sind bis zum 18.02.2016 zu richten an den

Präsidenten der Hochschule Trier
Postfach 1826
D-54208 Trier

http://www.hochschule-trier.de

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather