Vom Wasser berührt_

Die fundamentale Bedeutung von Wasser als Ursprung allen Lebens, die Sinneseindrücke, Gefühle und Inspirationen, die Menschen mit dem kostbaren Element verbinden, waren Themen des Hansgrohe Wassersymposiums 2011. Die spannenden Vorträge und persönlichen Eindrücke dieser Veranstaltung versammelt nun ein schöner Bildband: Vom Wasser berührt beinhaltet u. a. einen interessanten Bericht über traditionelle Regenwassernutzung in den Wüstengebieten des indischen Rajasthan. Jeder Tropfen Wasser gilt dort als so kostbar, dass Ehrengäste dort Wasser bekommen und die übrigen „nur » Milch. Der Verfasser Anupam Mishra zeigt beispielhaft, dass der sorgfältige Umgang mit wenig Wasser viel erfolgreicher sein kann, als der unbedachte Umgang mit einer weit größeren Menge. Und dass kulturell lange erprobte, dezentrale Techniken zur Trinkwasserversorgung nicht nur nachhaltiger sind, sondern oftmals effektiver als staatlich gesteuerte Großprojekte.

Für einen naturnahen Flussbau plädiert Otmar Grober: In seinem Beitrag bezeichnet er die Landschaft als Resonanzkörper der Gewässer, es gelte, Flüsse in ihren großen und kleinen Formen zu verstehen, um ihre ökologische Qualität zu verbessern und Hochwasserkatastrophen entgegenzuwirken. Er stellt beispielsweise sogenannte Wasserschnecken als Gestaltungselemente vor, die das Ufer eines Flusses entlasten, den pH-Wert absenken und Fische anziehen.

Im Kapitel Erfahrungen schildert Ernst Bromeis seine Schwimmreise durch die größten Schweizer Seen. Wieviel Macht mit der Kontrolle von Trinkwasservorkommen verbunden ist, zeigt ein Artikel als Auszug eines Radiofeatures von Sebastian Engelbrecht zur Situation in Israel und Palästina. Dort kontrollieren die israelischen Wasserwerke die Ressourcen und verweigern den Palästinensern die Genehmigung, eigene Brunnen zu bohren. Um die Bedeutung der Kuppel im Hamam, aber auch die soziale und kommunikative Bedeutung des traditionellen Bades geht es in einem Gespräch zwischen dem türkischen Architekten Iğdirligil und Philippe Grohe, Leiter der Designmarke Axor bei Hansgrohe.

Die gebundene Ausgabe des vielfältigen Bandes ist kostenfrei per E-Mail über wassersymposium@hansgrohe.com erhältlich; die Pdf-Datei steht auf der unten genannten Seite des Unternehmens als Download zur Verfügung.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather