Schwimmende Wohnbauten_

Das erste schwimmende Haus auf dem Gräbendorfer See

Horst Stopp, Peter Strangfeld

Grundlagen
DIN Deutsches Institut für Normung, Berlin (Hrsg.)
Beuth Verlag, Berlin 2012
208 Seiten, Format 24 x 17 cm, gebunden
Preis: 72 EUR (93,60 EUR mit E-Book)

ISBN 978-3-410-20406-0

Der weltweite Klimawandel und der daraus resultierende Anstieg des Meeresspiegels bedrohen die wirtschaftlich oftmals hochentwickelten Küstenregionen und Flussniederungen in vielen Ländern der Welt. Um die Nutzung des Wassers als Baugrund voranzutreiben, verfassten Horst Stopp und Peter Strangfeld einen Praxisband zum Thema schwimmende Wohnbauten.

In elf Kapiteln beschreiben sie detailliert die Chancen und Risiken schwimmender Architektur: Erläutert werden klimatische und wasserchemische Randbedingungen, Möglichkeiten der Energiegewinnung mit Wasser sowie technische Details. Zu Beginn werden schwimmende Wohnbauten aus Deutschland präsentiert, beispielsweise Häuser auf der Lausitzer Seenkette. Im Gegensatz zu anderen Ländern – wie den Niederlanden oder den USA – sind die Domizile auf deutschen Gewässern vorwiegend saisonal und nicht das ganze Jahr über bewohnt.

Im Kapitel Energieressource Wasser werden u.a. schwimmende Wasserwärmespeicher, der Einbau von Wärmetauschern sowie Aufbau und Wirkungsweise von Wärmerohren erläutert. Auch das Thema wasserführende Fassaden, Bauteile und Umfassungskonstruktionen ist anhand von Skizzen und Grafiken veranschaulicht. Das Kapitel Natürliche Randbedingungen behandelt u. a. hohen Wellengang, starke Windstürme, deren Messung sowie Wasserqualitäten, Algenbelastungen und Bodenmechanik. Realisierte Wasserbauten und ihre Konstruktionen, so eine Tauchschule am Gräbendorfer See, ein Ferienhaus am Partwitzer See und ein Wohnhaus am Geierswalder See werden beschrieben und mit Farbfotos illustriert.

Aus dem Inhalt:

_Schwimmende Wohnbauten in Deutschland

_Geschichtlicher Hintergrund schwimmender Bauten

_Mensch und Wasser

_wirtschaftlich-rechtliche Belange

_Bewertung Schwimmender Wohnbauten

_klimatische und wasserchemische Randbedingungen

_materialtechnische Untersuchungen und Bewertungen

_ver- und entsorgungstechnische Probleme

_alternative Energien der Ressource Wasser

_raumklimatische Quantifizierung schwimmender Häuser

_Beispiele Schwimmender Bauten

Architekten, Planer, Ingenieure und Bautechniker finden in diesem Fachbuch alle wesentlichen bautechnischen Grundlagen. Die Autoren zeigen detailliert und nachvollziehbar auf, worauf bei der Planung schwimmender Wohnbauten zu achten ist.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather