PILLS Informationstag_

Im Rahmen des europäischen INTERREG IVb Projekts PILLS (www.pills-project.eu) wird am Centre de Recherche Public Henri Tudor in Zusammenarbeit mit Partnern aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und der Schweiz die wissenschaftliche und praktische Umsetzung von Maßnahmen zur dezentralen Behandlung von stark medikamentenhaltigen Krankenhausabwässern untersucht.

Vor diesem Hintergrund betreibt das Centre de Recherche Public Henri Tudor in Zusammenarbeit mit dem Centre Hospitalier Emil Mayrisch (CHEM) und dem Institut für Siedlungswasserwirtschaft der RWTH Aachen in Esch-sur-Alzette eine Pilotanlage zur Behandlung von Krankenhausabwässern mit speziellen Reinigungsverfahren.

Die offizielle Einweihung der Anlage im März 2010 wurde in Anwesenheit des Innenministers J.-M. Halsdorf und der Projektpartner unter großem Medieninteresse vollzogen. Nach mehrmonatigem Betrieb der Anlage können nun erste Untersuchungsresultate vorgestellt werden.

Die Ergebnisse der Untersuchungen aus Luxemburg und den Partnerländern fließen in eine Ökobilanz ein, die einen wichtigen Beitrag zum fachlichen und politischen Austausch sowie zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Thematik leisten sollen.

In diesem Zusammenhang wollen wir Akteure aus den Bereichen urbaner Wasserkreislauf und/oder Gesundheitswesen in der Großregion Luxemburg – Saarland – Rheinland-Pfalz – Wallonien zu unserem PILLS-Informationstag am 5. Oktober 2010 in Esch-sur-Alzette einladen.

Weitere Informationen und Programm (.PDF)

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather