Palmen in Beton_

Palmen in Beton

Ein Gebäude reagiert im Idealfall auf das Umfeld, in dem es erbaut wurde – mit der Gebäudekubatur, durch das Material oder gerne auch per Zitat. Wie Letzteres spielerisch umgesetzt werden kann, zeigt unser World-Architects-Redakteur John Hill aus New York am Beispiel des Renaissance Barcelona Fira Hotels von Jean Nouvel.

Das «Renaissance Barcelona Fira Hotel» befindet sich – wie der Name schon andeutet – in der Nähe der «Fira de Barcelona», der Messe von Barcelona. Jean Nouvel mit Ribas & Ribas Architects entwarfen ein Hotel mit 357 Zimmern, das aus zwei 110 Meter hohen Türmen mit jeweils 24 Stockwerken besteht. Diese spannen ein von Glas umschlossenes Atrium mit vertikalen Gärten auf. Das Leitmotiv auf der Fassade ist die Palme, die im Siebdruckverfahren als Schachbrettmuster auf das Glas gebracht wurde.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather