Next to Bauhaus_

Dessauer Schule – Dessau School of Architecture

Das Jahrbuch Next to Bauhaus der Dessauer Schule ist die erste Ausgabe einer jährlichen Dokumentation der Lehre und Forschung am Fachbereich für Architektur, Facility Management und Geoinformation der Hochschule Anhalt. Der Band bietet erstmals einen umfassenden Überblick über das Wirken der Lehrenden und Studierenden auf dem Dessauer Campus und diskutiert, welche Anregungen und Empfehlungen sich für die heutige Praxis in der Lehre als vorbildlich zeigen. Veröffentlicht im Vorfeld des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums im Jahr 2019, soll dieser Band ebenso wie die künftigen eine Idee vom »Neuen Bauhaus« mit akademischem Anspruch und einem klaren Bekenntnis zum großen Vorbild vermitteln.

Die Dessauer Schule – Dessau School of Architecture ist Teil der Hochschule Anhalt. Sie liegt mit ihrem Campus nicht nur räumlich in direkter Nähe zur Stiftung Bauhaus Dessau. Sie ist auch in ihrer Ausrichtung den Bauhaus-Lehren und Idealen verpflichtet: Sie betreibt die Fortschreibung der Bauhaus-Ethik und -Ästhetik des Bauens und hat den Anspruch, diese in eine zeitgemäße Haltung zu übertragen. „Unsere Themen sind nicht mehr die, die auf der Tagesordnung standen, als das Bauhaus nach Dessau zog. (…) Andere Fragen drängen sich auf. Wie nachhaltig ist unser Bauen? Wie verträgt es sich mit der Umwelt, die wir bereits so nachhaltig verändert haben, dass man jetzt schon von einem Anthropozän spricht? Und wie gewinnen wir der Architektur unter diesen Bedingungen mehr ab als eine Erfüllung der Anforderungen an Umweltverträglichkeit?“, fragt Jasper Cepl in seinem einleitenden Essay. In diesem formuliert er die Aufgaben der heutigen Architekturlehre im Allgemeinen, und im Besonderen die Verantwortung der Lehrenden für die persönliche und kreative Entwicklung der etwa 1.000 angehenden Architektinnen und Architekten aus aller Welt, die an der Dessauer Schule studieren. Wie dies umgesetzt wird, zeigen die Essays der Lehrenden in den Fachbereichen Architektur, Facility Management und Geoinformation, die Dokumentation der internationalen Projekte sowie Projekte der Studierenden aus den Bachelor- und Masterstudiengängen.

Mit Beiträgen von Axel Teichert, Jasper Cepl, Natascha Meuser, Heinz Runne, Rudolf Lückmann, Stephan Pinkau und Claus Dießenbacher.

Das Jahrbuch Next to Bauhaus erscheint im Eigenverlag und kann bei folgender Adresse gratis angefordert werden:
Tanja Heckemüller, Hochschule Anhalt / Hochschulbibliothek, Bernburger Straße 55-57,
06366 Köthen, publikationen@hs-anhalt.de

Das PDF ist online abrufbar unter http://edoc2.bibliothek.uni-halle.de/lssaoaan/urn/urn:nbn:de:gbv:kt1-3809

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather