Luft- und selbstreinigendes Aluminium_

Luft- und selbstreinigendes Aluminium

Titanoxidbeschichtung gegen Smog und Schmutz

Ein Stehfalzsystem für Fassadenbekleidungen aus Aluminium ist seit langem auf dem Markt erhältlich. Neu ist die Möglichkeit, diese Bauteile des Herstellers Kalzip mit Eco Clean zu versehen: Die Beschichtung basiert auf der Hydrotect-Technologie der Firma Toto und ist eine Marke des französischen Herstellers Alcoa. Sie soll dafür sorgen, dass die Aluminiumoberflächen Luftschadstoffe eliminieren und sich außerdem selbst reinigen.

Beschichtete Fassadenpaneele, Well- und Trapezprofile lassen sich nicht standardmäßig, sondern nur projektbezogen ab einer Bezugsmenge von 500 m² herstellen. Ihre Oberflächen zersetzen durch UV-Einstrahlung organische Schadstoffe sowie Industrie- und Autoabgase. Um diesen Effekt zu erreichen, wird das lackierte Aluminiumblech im Bandbeschichtungsverfahren mit einer Titandioxid-Suspension versehen. Unter Sonneneinstrahlung und bei bereits geringer Luftfeuchtigkeit verhält sich das lichtempfindliche Titandioxid wie ein Katalysator: An der Oberfläche bilden sich durch das UV-Licht frei gewordene Elektronen-Sauerstoffradikale, die wiederum die Stickstoffverbindungen des Smogs in Bestandteile wie Wasser und Nitrate zerlegen.

Ein weiterer Effekt der Beschichtung ist der Schutz der Fassade vor Verschmutzungen. Durch Super-Hydrophilie zieht die Oberfläche Feuchtigkeit an, dabei entsteht anstelle von Tröpfchen eine hauchdünne, glatte Feuchtigkeitsschicht. Über diese gleiten die verbliebenen Einzelbestandteile ab, bis sie selbst von kleinen Regenmengen abgespült werden.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather