Licht und Glück_

Seit geraumer Zeit weiß man, dass Licht zum richtigen Zeitpunkt eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein gesundes Leben ist. Licht zum Einschlafen, Licht zum Aufwachen und aktivierendes Licht für glückliche Tage hat großen Einfluss auf Gesundheit und Wohlbefinden. Die Ursache für die vielen, direkt auf den Körper wirkenden Effekte des Lichtes wird seit einigen Jahren in den melanopsinhaltigen Ganglienzellen der Netzhaut verortet. Sie wirken direkt auf unseren Tagesrhythmus, unsere Leistungsbereitschaft und Stimmung ein – ohne den Umweg über den Gesichtssinn zu nehmen. Aber ist das schon Glück? Wenn wir einen Raum oder eine Umgebung erkennen, eine Situation erleben, die uns positiv stimmt, erfreut, sich stimmig anfühlt, ist das Glück? Und wenn ja, welchen Anteil hat das Licht am – mehr oder minder bewusst – Gesehenen und Erlebten? Lässt sich Glück auf dem einen oder anderen Weg mit Licht planen?

Diesen Fragen und vielen weiteren Aspekten widmen sich die beiden nächsten Expertengespräche im Rahmen der Licht Plus Veranstaltungsreihe von Selux. Am 10. September in Berlin und am 12. September in Köln beleuchten Oliver Stefani vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, Geschäftsfeld Visual Technolgies/LightFusionLab, Edwin Smida vom Lichtplanungsbüro Licht Kunst Licht und Prof. Dr. Peter Walschburger von der FU Berlin, Fachgebiet Psychologie – Biopsychologie das Thema „Licht und Glück“ aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln.

Dynamisches Licht sei wie „Musik für die Augen“, so eine der Thesen von Oliver Stefani, der aufzeigt, warum wir unser Alltagslicht verändern sollten. Auf die Suche nach den freudegebenden Potentialen des Lichtes begibt sich Lichtplaner Edwin Smida in seinem Beitrag. Und last but not least – Prof. Dr. Walschburger zeigt die natürlichen Wurzeln und kulturellen Effekte der Beziehung von Licht und Stimmung auf. Moderiert werden die Expertengespräche von Prof. Dr.-Ing. Paul W. Schmits von der HAWK Hildesheim und Klaus Peter Siemssen, Vorstandsvorsitzender der Selux AG.

Termine

Veranstaltungsort Berlin, Dienstag, 10. September 2013, 18:00 Uhr, Selux AG, Lichtforum, Motzener Str. 34, 12277 Berlin

Veranstaltungsort Köln, Donnerstag, 12. September 2013, 18:00 Uhr, KölnSKY (im Triangle-Turm), Ottoplatz 1 / Ecke Hermann-Pünder-Straße, 50679 Köln

Anmeldung unter http://www.selux.com/lichtplus

Programm:

18:00 Uhr, Begrüßung und Moderation

Prof. Dr.-Ing. Paul W. Schmits, Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim und Klaus-Peter Siemssen, Vorstandsvorsitzender, Selux AG

18:10 Uhr

Der Zivilisationsknick in der Pupille. Warum wir unser Alltagslicht verändern sollten. Oliver Stefani, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Geschäftsfeld Visual Technologies/ LightFusionLab, Stuttgart

Auf der Suche nach den freudegebenden Potentialen des Lichtes. Dipl. Ing. Edwin Smida, Licht Kunst Licht AG, Berlin

Licht und Stimmung. Über natürliche Wurzeln und kulturelle Effekte einer intimen Beziehung. Prof. Dr. Peter Walschburger, Freie Universität Berlin, Fachgebiet Psychologie – Biopsychologie, Berlin

Get-together bei Getränken und Snacks

Einladung pdf

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather