Jugendmedientag Trier – Luxemburg_

Die digitale Gr0region entdecken Jugendmedientag Süd-West 2016 in Trier und Luxemburg

Jedes Jahr müssen hunderte Absolventen der Hochschulen der Großregion über ihren beruflichen Werdegang entscheiden. Insbesondere Studierende aus dem Medien- und IT-Bereich kehren den Städten Trier und Luxemburg den Rücken, ohne sich vor Ort umzusehen. Der Jugendmedientag Süd-West soll das am 18. November 2016 ändern.

„Was soll ich nach meinem Studium denn noch in der Provinz? Hier gibt es ja nichts!“ – Diesen oder ähnliche Sätze hört man von vielen Trierer Studierenden, die sich Gedanken um ihre berufliche Zukunft machen. Berlin, Köln, München lauten die Destinationen, welche die Studierenden nach ihrem Abschluss anlaufen möchten. Viele sind sich dem großen Potential, welches die Großregion Trier-Luxemburg bietet, nicht bewusst.

Beim Jugendmedientag Süd-West soll dem entgegengewirkt werden. Studenten aber auch Schüler aus Trier und Luxemburg werden in Workshops und einer Media-Night die Möglichkeiten in ihrer Heimat besser kennen lernen. Egal ob sie gebürtig von dort stammen und zugezogen sind. Nahmenhafte Partner wie die RTL Group werden für unvergessliche Erlebnisse bei den Teilnehmern suchen.

Mittendrin und vor Ort

Im Gegensatz zu klassischen Karrieremessen, bei denen die Unternehmen sich nur an einem kleinen Stand vorstellen, erhalten die Teilnehmer des Jugendmedientags einen direkten Einblick in die Büros und den Arbeitsalltag der Unternehmen. Dafür werden Sie von der Jugendpresse Rheinlandpfalz, die den Kongress veranstaltet, mit einem Bus zu den Partnerunternehmen gefahren. In Workshops und Vorträgen erhalten die Teilnehmer dann einen genauen Einblick in die Arbeitsfelder der Unternehmen und können wertvolle Kenntnisse mit nach Hause nehmen.

Spannende Podiumsdiskussion bei der Media Night

Nach den Workshops ist bei dem Jugendmedientag noch nicht Schluss. Gemeinsam mit weiteren Gästen werden alle Teilnehmer im Anschluss zur Media Night in Trier zusammenkommen. In einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion wird dort unter dem Motto „die Digitale Großregion“ erörtert, wie man den Standort Trier-Luxemburg in Zukunft für Medien- und IT-Unternehmen sowie Startups attraktiver machen kann. An der Podiumsdiskussion wird neben Heike Raab, rheinland-pfälzische Staatsekretärin für Medien und Digitales auch Claude Meisch, luxemburgischer Minister für Bildung, Kinder und Jugend teilnehmen.

Der Jugendmedientag Süd-West wird von der Jugendpresse Rheinland-Pfalz e.V. in Kooperation mit dem Medien- und IT-Netzwerk Trier-Luxemburg veranstaltet. Leiter des Organisationsteams ist Raphael Zingen, Vorstand der Jugendpresse RLP. Die Schirmherrschaft hat Wolfram Leibe, Oberbürgermeister der Stadt Trier übernommen.

 jmt-sw.de

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather