Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues_

www.bauforumstahl.de

Seit 1972 lobt bauforumstahl – zusammen mit dem DSTV – den Preis des Deutschen Stahlbaues aus. Dieser wendet sich primär an Architekten, auch wenn Tragwerksplaner und Stahlbauer schon seit geraumer Zeit mit geehrt werden. Bauen ist schließlich Teamarbeit.

Beim Stahlbau spielt die Zusammenarbeit von Ingenieur und Architekt eine herausragende Rolle. Somit ist es nur konsequent, auch die Leistungen der Ingenieure besonders hervor zu heben. Das tun wir mit dem neuen Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues.

Im Blickpunkt steht hier neben herausragenden Gesamtbauwerken auch der Weg dahin mit Berechungsstrategien, Fertigungsverfahren, Montagekonzepten sowie besonderen Details oder Einzelbauteilen.

Der Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues wird alle zwei Jahre ausgelobt. Er wird vergeben für besondere Ingenieurleistungen in den Kategorien Hochbau und Brückenbau für Lösungen mit Stahl beim Neubau und beim Bauen im Bestand.

Teilnahmeberechtigt sind die geistigen Urheber der eingereichten Ingenieurleistungen: Ingenieure, Ingenieurgemeinschaften sowie Ingenieur- und Architektengemeinschaften.
Stahlbaufirmen sind teilnahmeberechtigt, sofern sie Mitglied im DSTV sind oder spätestens bis zum Einreichungsende geworden sind.

Zugelassen werden Einreicher, welche in der Bundesrepublik Deutschland ihren Sitz haben oder auch im Ausland, sofern der Urheber Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland ist. Die einzureichenden Bauwerke, Berechnungsstrategien, Fertigungsverfahren, Montagekonzepte sowie Details oder Einzelbauteile müssen seit 2010 erstellt und bereits praktisch angewendet bzw. gebaut worden sein.

Einreichung zum Ingenieurpreis 2013

Sämtliche Unterlagen können nur online eingereicht werden. Die Zusendung per Post ist ausgeschlossen.

1. Schritt – Registrierung

Zuerst müssen Sie sich registrieren, um Ihre Log In Daten zu bekommen.

Das geht entweder über den Button « Jetzt registrieren! » oder über das Menü unter Log In.

2. Schritt – Einreichung

Wenn Sie eingeloggt sind, können Sie eine belibige Anzahl von Einreichungen anmelden. Je Einreichung sind folgende Unterlagen online auszufüllen:

– Anmeldung der Einreichung

– Erläuterungsbericht mit Fotos und Skizzen

– Einverständniserklärung

Die Einreichungen können bis zum Einreichungsende bearbeitet und ergänzt werden.

In der Übersicht können Sie sehen, welche Teile der Einreichung bereits hinreichend ausgefüllt sind (grüner Kreis mit weißem Haken).

Einreichungsende ist Mittwoch der 31. Oktober 2012, 24.00 Uhr

Auslobung

Der Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues wird alle zwei Jahre ausgelobt. Er wird vergeben für besondere Ingenieurleistungen in den Kategorien Hochbau und Brückenbau für Lösungen mit Stahl beim Neubau und beim Bauen im Bestand.

Teilnahmeberechtigt sind die geistigen Urheber der eingereichten Ingenieurleistungen: Ingenieure, Ingenieurgemeinschaften sowie Ingenieur- und Architektengemeinschaften.

Stahlbaufirmen sind teilnahmeberechtigt, sofern sie Mitglied im DSTV sind oder spätestens bis zum Einreichungsende geworden sind.

Zugelassen werden Einreicher, welche in der Bundesrepublik Deutschland ihren Sitz haben oder auch im Ausland, sofern der Urheber Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland ist. Die einzureichenden Bauwerke, Berechnungsstrategien, Fertigungsverfahren, Montagekonzepte sowie Details oder Einzelbauteile müssen seit 2010 erstellt und bereits praktisch angewendet bzw. gebaut worden sein.

Die Teilnahme an anderen Architektur- oder Ingenieurwettbewerben ist kein Hinderungsgrund.

Preis und Auszeichnung

Der Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues in den Kategorien Hochbau undBrückenbau ist jeweils mit einer Medaille und einer Urkunde verbunden. Weitere herausragende Arbeiten werden mit einer Auszeichnung gewürdigt.

Beurteilungskriterien

Zur Beurteilung dienen folgende Kriterien:

– innovative Konstruktion, Technik bzw. Verfahren

– nachhaltige und ressourceneffiziente Lösungen

– wirtschaftliche Lösungen

– architektonische Qualität

Nutzungsrechte und Dokumentation

Die eingereichten Unterlagen stehen zur unentgeltlichen dokumentarischen, elektronischen und publizistischen Nutzung durch den Auslober zur Verfügung. Die Einreicher müssen hierfür ihr Einverständnis geben.

Über den Wettbewerb und die Ergebnisse wird in den elektronischen Medien und in Publikationen informiert. Die Auswahl von über die Preise und Auszeichnungen hinausgehenden Einreichungen zur Publikation obliegt dem Auslober.

Wettbewerb und Entscheidung

Die eingereichten Ingenieurarbeiten werden je Kategorie (Hochbau, Brückenbau) durch eine unabhängige Experten-Jury beurteilt. Die Beratung der Juries erfolgt nicht öffentlich. Die Juryentscheidungen sind endgültig, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Preisverleihung

Die Verleihung der Preise und Auszeichnungen in beiden Kategorien (Hochbau, Brückenbau) findet wärend der Messe BAU 2013 am 15. Januar 2013 in München auf dem Gemeinschaftsstand von bauforumstahl e.V. und seinen Mitgliedern statt.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather