GLÄSERNE PRODUKTION_

GLÄSERNE PRODUKTION

Produktions- und Ausstellungshalle der Hochschule Trier auf dem Irminenfreihof” Entwürfe für eine transparente Produktions- und Ausstellungshalle für den Campus für Gestaltung der Hochschule Trier” mit Projekten der Studierenden des 1. Semesters des Masterstudiengangs Architektur der Hochschule Trier im Wintersemester 2017-18,
Betreuer: Prof. Frank Kasprusch, Architekt BDA und Prof. Bernhard Sill, Tragwerksplaner.

Aufgabenstellung “Gläserne Produktion”
Der Arbeitstitel Gläserne Produktion umschreibt eine transparente Produktions- und Ausstellungshalle für den Fachbereich Gestaltung der Hochschule Trier auf dem Irminenfreihof.
Die Gläserne Produktion soll eine Art Schaufenster darstellen, um die unterschiedlichen Design-To-Production Prozesse des Fachbereichs in den öffentlichen Raum zu tragen. Gleichzeitig ist die Gläserne Produktion ein Ausstellungsort im ständigen Wandel.
Sie ist ein Treffpunkt für Studierende aller Fachrichtungen des Fachbereichs in der Computerarbeitsplätze gleich neben Fertigungsmaschinen stehen.
Es handelt sich hierbei z.B. um analoge und digitale Fräsen, 3D-Drucker, Plotter, Säge- und Bohreinrichtungen, Roboterarme in unterschiedlichen Größen.
In der möglichst stützenfreien Halle sollen Großexponate bis 3,5 t und Abmessungen von 9/3/4 m erstellt und bearbeitet und mit einer
Kranbahn transportiert werden können. Durch eine Einbringöffnung von ca. 4/4m können LKW in die Halle einfahren.
Eine Unterkellerung ist auf Grund der römischen Artefakte in den oberflächennahen Schichten nicht möglich.
Fundamentierungen sollen optimiert eingeplant werden

Ausstellung vom 01. – 22. Juni 2018
im ehemaligen “Kiosk”, Ecke Südallee / Saarstraße, ​54290 Trier
Informationen: www.hochschule-trier.de/index.php?id=architektur
E-Mail: sill@hochschule-trier.de
Tel. (+49) 0651-81 03-289.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather