Gemeinde baut_

Wiener Wohnbau 1920 – 2020

In Europa gilt der Wiener Gemeindebau als herausragendes Beispiel für eine gelungene Wohnungspolitik. Die multimediale Wanderausstellung beleuchtet die Geschichte des Wiener Wohnbaus und dessen Bedeutung von den Anfängen des „Roten Wien“ in den 1920er Jahren bis in die G egenwart und Zukunft. Ziel des Wiener Gemeindebaus ist bis heute die Stabilisierung des Wohnungsmarktes einerseits. Zum anderen wird durch die einzigartig hohe Zahl an Gemeindewohnungen Immobilienspekulation und sozialer Ungleichheit entgegen gewirkt. Die Ausstellung erläutert die Entwicklung der sozialen Wohnbaupolitik im Spannungsfeld zwischen gesellschaftlicher Veränderung und technischem Fortschritt beim Bau, Stadtplanung und Architektur.

Municipal housing in Vienna is a model for successful housing policies and social justice for all other European cities and countries. Municipal housing is a stabilising factor for society and counteracts housing speculation and social injustice. The multimedia travelling exhibition presents the history of municipal housing and its importance for the Viennese population and society in general – from the early beginnings in the 1920s to today including future perspectives. The exh ibition illustrates the continuous interaction between society, technology, and urban planning.

Eröffnung / Opening: Freitag, 16. Mai 2014, 19.00 Uhr
Ausstellung / Exhibition: 17. Mai bis 5. Juli 2014
Ort / Location: Aedes Am Pfefferberg, Christinenstraße 18-19, 10119 Berlin
Öffnungszeiten / Opening Hours: Di-Fr/ Tue-Fri 11-18.30 Uhr, Sa-So/ Sat-Sun 13-17 Uhr
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather