Gare Belval Université_

„Alles in Bewegung“ ist das Thema des Neuen Bahnhofsbaus. Er ist Eingangsportal zum Site Belval, Hauptverbindung zum „Park and Ride“, Umschlagplatz für Bus und Bahn. Die Gebäudeform entwickelt sich aus diesem Thema der Bewegung heraus. Da wo es ruhiger zugeht, reagiert das Gebäude mit einem schlanken Querschnitt, am Hauptknotenpunkt weitet es sich zu seiner vollen Größe. Einerseits Haupterschließung, andererseits aber auch Orientierungspunkt für Besucher. Eine Raupe, die sich zu bewegen scheint. Dies ist das Bild, als das sich der Neue Bahnhof dem Besucher vorstellt.

Téléchager l’article (.PDF)

Phase de Conception

  • architecte: Atelier d’Architecture et de Design Jim Clemes s.a.
  • ingénieur génie civil et infrastructures: Schroeder & Associés s.a.
  • ingénieur génie technique: Jean Schmit Engineering s.à r.l.
  • project management: Paul Wurth s.a.

Phase d’ Exécution

  • architecte: Atelier d’Architecture et de Design Jim Clemes s.a.
  • ingénieur génie civil: Milestone Consulting Engineers s.à r. l.
  • ingénieur génie technique: Betic s.a.
  • project management: Paul Wurth s.a.
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather