Ewige Ruhe? Concession à perpétuité?_

Sonja Kmec, Robert L. Philippart, Antoinette Reuter (Hg.)
Gestorben wird immer. Das gilt auch für das Großherzogtum Luxemburg und seine Nachbarregionen. Doch was kommt danach? Wo und wie werden Verstorbene zur letzten Ruhe gebettet? Und handelt es sich dabei tatsächlich um die buchstäbliche „Ewige Ruhe“? Beileibe nicht. Tote gehen auf Reisen oder ziehen um – manchmal gleich mehrfach. Kein Wunder, dass der Tod und das „Danach“ nicht nur die Religionen und die Rechtsprechung jahrhundertelang beschäftigten, sondern ebenfalls in Film, Literatur und Bildender Kunst ihren Niederschlag gefunden haben. Dieses Buch versammelt 49 Texte rund um die Themenkomplexe „Grabkunst“, „Der Tod im Bild“, „Der Tod in der Literatur“, „Glaube und Recht“ sowie „Tote unterwegs“ und gibt einen Überblick über Begräbnisse und Bestattungsgepflogenheiten von der Frühzeit bis heute, auch im Hinblick auf die verschiedenen Glaubensrichtungen und ihre spezifischen Riten.

352 Seiten, 29,7 x 22 cm
In deutscher und französischer Sprache
Gebunden
Mit Fotos von Jean-Paul Remiche
ISBN 978-99959-43-23-3
39,00 €
AUCH ALS E-BOOK ERHÄLTLICH

www.capybarabooks.com

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather