Ethische Ingenieurverantwortung – Fahrradbremse am Airbus?_

Referent: Prof. Dr. Christoph Hubig vom Institut für Philosophie der Technische Universität Darmstadt

Im ersten Teil des Vortrags werden (1) Leistungen und Grenzen einer Ingenieurethik bilanziert, (2) das Verhältnis einer Ingenieurethik zum Technikrecht skizziert sowie (3) angesichts des Wertpluralismus eine aussichtsreiche konsensfähige Argumentationslinie zur Rechtfertigung des Ingenieurhandelns entwickelt.

Im zweiten Teil werden die „Ethischen Grundsätze des Ingenieurberufs“ des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) auf diesem Hintergrund erläutert, diskutiert und bewertet.

Im Anschluss an die Konferenz findet ein Umtrunk statt.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 11. Oktober 2016 per Post, per Fax +352 45 09 32 oder senden Sie eine E-Mail an info@davinciasbl.lu

Die Konferenz wird in deutscher Sprache gehalten. Eintritt frei.

www.davinciasbl.lu

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather