Energiepass, ja. Was war noch gleich die Frage?_

Der Vortrag behandelt die Thematik der Nachhaltigkeit beim Bauen und versucht dabei eine Vielzahl von Umwelteinflüssen zu beleuchten. Dabei dient der Energiepass als roter Faden des Vortrags.

Es soll gezeigt werden, warum es wichtig war den Energiepass einzuführen, was seine Qualitäten sind, aber auch welche Fragen er unbeantwortet lässt.

Sinn des Vortrags soll es sein, den Energiepass als ein Instrument zu verstehen und Bewusstsein dafür zu schaffen, dass wir das eigentliche Ziel – den Umweltschutz – nicht aus den Augen verlieren sollten und versuchen die relevanten Fragen zu stellen. Deshalb auch der Titel des Vortrags: Was war eigentlich die Frage?

Bauen bedeutet mehr als Wohnen. Konstruktion Abriss und Recycling sind unweigerlich damit verbunden.

Während des Vortrags wird aufgezeigt, was passieren kann, wenn wir uns weiter auf einige Faktoren konzentrieren. Selbst wenn es sich um ein äußerst wichtiges Element wie das Energiesparen handelt, besteht die Gefahr, das Ziel des Umweltschutzes und vielmehr noch die Idee der Nachhaltigkeit letztendlich zu verfehlen.

Es soll keine Alternative zum Energiesparen aufgezeigt werden, sondern sensibilisiert werden einen Schritt weiter zu gehen und den Blickwinkel so zu erweitern, dass die gesamte Problematik erfasst wird.

In Zusammenarbeit mit dem OAI und der Unterstützung von Mersch & Schmitz Sàrl

Vortrag in luxemburgischer Sprache

Eintritt frei

Lieu : Forum da Vinci, 6, boulevard Grande-Duchesse Charlotte à Luxembourg
Bus: Lignes 6, 7, 12, 15; arrêt « Wampach »
Vel’oh !: Stations les plus proches : Monterey (en face du n°49) ou Convict (Place du Foyer)
Parking: Le long du boulevard Grande-Duchesse Charlotte et dans les rues avoisinantes
Notamment Parking Monterey,…
INFOS & ORGANISATION
Revue Technique Luxembourgeoise, Sonja Reichert, t:267399, revue@aliai.lu, www.revue-technique.lu

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather