Contemporary Villas in Armenia_

Garegin Yeghoyan

Contemporary Villas in Armenia

Ein Buch wie ein Stein: im Fall des Titels Contemporary Villas in Armenia trifft die Beschreibung besonders zu, da in den Schmuckschuber der Monografie ein Stück Tuff eingearbeitet ist. Tuff ist das heimische Gestein und somit traditioneller Baustoff in Armenien, den auch der Architekt Garegin Yeghoyan gezielt einsetzt.

Garegin Yeghoyan gehört zu den bekanntesten Architekten der zeitgenössischen Architektur in Armenien. Diese Monografie präsentiert zehn private Wohnhäuser seit dem Jahr 2000, die sich auf den International Style berufen und in den Kontext traditioneller armenischer Architektur gebracht wurden. Die Gebäude sind vor dem Hintergrund der natürlichen Umgebung und des „strukturierten Chaos“ der einheimischen Bausubstanz zu betrachten: Langfristige städtebauliche Konzepte und das Involvieren von ausgebildeten Architekten sind in der aktuellen Architektur Armeniens eher eine Seltenheit. Zudem konnte nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion eine kleine Schicht ihren Traum vom Privathaus verwirklichen und leistete sich in der Regel herrschaftliche Villen mit der entsprechenden Statussymbolik. Vor diesem Hintergrund muten die klaren modernistischen Bauten Yeghoyans geradezu wie Inseln zeitgenössischer Architektur in einem Meer von verworrenen Strukturen an.

Yeghoyan greift auf die lange Tradition armenischer Architektur zurück, die von Einfachheit und Homogenität gekennzeichnet ist. Hierfür eignet sich der leicht zu bearbeitende Gesteinstyp Tuff mit all seinen farblichen Schattierungen als Baumaterial. Die Oberfläche des Natursteins bietet eine Antithese zu modernen Formen aus Beton und Metall und ist das wesentliche Merkmal dieser Architektur.

Wer mehr über die sogenannte „Pink City“ Yerevan erfahren möchte – das Stadtbild ist von rötlich und weiß bis orange und schwarz schimmerndem Tuff geprägt – kann sich im ebenfalls bei DOM publishers erschienenen Architectural Guide Yerevan ein umfassendes Bild machen. Weitere Architekturführer führen in die Haupstädte der Nachbarländer im Kaukasus Aderbaidschan und Georgien: nach Baku und Tiflis.

ISBN 978-3-86922-495-4 (englisch / armenisch)

https://dom-publishers.com/

News by gisela graf communications

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather