Bionische Architektur mit Holz–unsere Chance!_

Der Entwurf der Architekten Shigeru Ban und Kevin S. Yoon  für das Klubhaus des Golf Resorts  in  Yeoju  (Südkorea)  schien  vorerst  kaum  umsetzbar. Die  architektonischen Skizzen für die 21 Bäume mit dem schwierig zu realisierenden Übergang von den runden Stämmen  in die quadratischen  flachen Kronenübergänge  stellten mich vor ein kniffliges geometrisches Rätsel.

Die Abstimmung mit den Architekten von der ersten Freifläche bis zur  ästhetisch  ausgewogenen  Form  verlangte meinerseits  viel Geduld. Mehrere Anläufe waren  nötig.  Erschwerend  kam  dazu,  dass  die  Behörden  einen  Brandwiderstand  von mindestens 60 Minuten  (REI 60) vom Holztragwerk  forderten. Es gab eigentlich nur die Möglichkeit,  ein  Holzgitternetz  aus  massiven  Querschnitten  möglichst  ohne  Metallverbinder  ˝zu  flechten˝.  Zuerst  versuchte  ich  es mit Überblattungen  zweier  Stäbe mit einem hälftigen Ausschnitt. Doch die Stab-Schwächungen waren derart gravierend, dass die  Tragsicherheit  und  die  Gebrauchstauglickeit  auch  mit  grossen  Querschnitten  nicht gefunden werden konnte. Mit der Eingebung, jeweils mit einem Stab-Paar zu kreuzen mit intelligenter  Anordnung  der  Ausblattungen  –  gegenseitig,  alternativ  oder  Rücken  an Rücken – war der Ansatz für eine neue Verbindungstechnologie geboren.

weiter lesen, Artikel als pdf

www.creation-holz.ch

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather