Baukulturpreis Eifel_

Hof in Bettingen mit 3 Wohnungen © Dagmar Schommer / TV

Das Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz eröffnet am Dienstag, 15. Mai 2018, 18.30 Uhr, die Ausstellung Baukulturpreis Eifel.

Die Ausstellung zeigt die Preisträger des Baukulturpreis Eifel 2017, der in diesem Jahr unter dem Motto “Vorbildliche Bauten in Ortskernen” stand. Nach 2013 und 2015 wurde der Preis bereits zum dritten Mal vergeben. Die präsentierten Bauten und Projekte zeigen die vielfältigen Chancen von nachhaltigen baulichen Entwicklungen in Ortskernen und Möglichkeiten in dem vorhandenen Baubestand. Zugleich leisten sie einen Beitrag zum Erhalt des Ortsbildes und der traditionellen Baukultur der Eifel und sichern damit die Identität und Authentizität der Region.

Begrüßung
Gerold Reker, Präsident der Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Einführung
Dr. Joachim Streit, Landrat Eifelkreis Bitburg-Prüm
Impuls 
Engagieren für die Baukultur: Baukulturinitiativen in Deutschland
Karin Hartmann, Architektin BDA a.O., Referat Baukultur und Städtebaulicher Denkmalschutz, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)

Best Practice   
Neunutzung eines historischen Gehöftes
Preisträger Kategorie “Bauen im Bestand”

Helmut Fink, Architekt, A.F. Plan – Fink und Roth Architektenpartnerschaft GmbB, Bettingen/Eifel

http://www.zentrumbaukultur.de

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather