Architektur und Zoologie_

Architektur und Zoologie

Quellentexte zur Zooarchitektur

War ein Tiergarten zunächst nur wenigen Privilegierten vorbehalten, ist er heute ein öffentlicher Erlebnispark mit Bildungsauftrag. Der Zoo entwickelte sich von einer lebenden Trophäensammlung über ein Museum mit lebendigen Exponaten hin zu einem Erlebnispark mit moralischem Anspruch. Zeitlich betrachtet kann von einer kontinuierlichen Entwicklung von Zoobauten erst ab Mitte des 19. Jahrhunderts gesprochen werden.

Diese Entwicklung und der dahinter stehende gesellschaftliche Wandel bildet sich in dem Textband Architektur und Zoologie ab. Darin versammelt Natascha Meuser zwölf Quellentexte zur Zooarchitektur aus fast 150 Jahren. Es sind Texte, die sich aus verschiedenen Blickwinkeln und Disziplinen heraus mit dem Verhältnis von Mensch, Tier und Baukunst auseinander setzen. Sie stammen aus der Feder von Zoologen, Präparatoren, (Landschafts-) Architekten, Philosophen, Anthropologen und Kunstwissenschaftlern. Ihr gemeinsames, verbindendes Element ist die Evolution der Zoobauten sowie deren Deutung und Lesbarkeit. Diese Beiträge geben Aufschluss über die Problemstellungen ihrer Zeit und versuchen die Fragen zu beantworten, wie der Mensch mit Tieren umgeht, wie sich Zoologen eine artgerechte Haltung vorstellen oder welches Verhältnis Menschen in unterschiedlichen Kulturkreisen zur Natur haben. So hat dieses Buch eine klare Botschaft: Die Gestaltung von Zoobauten ist keine theorielose Disziplin.

Die Texte, die hier zum Teil erstmals veröffentlicht sind, sind in vier zeitliche und inhaltliche Themenblöcke eingeordnet: „Zoologie und Ausstellungsarchitektur“, „Tierpsychologie und Architektur“, „Der Architekt als Akteur“ sowie „Philosophie und Tierrecht“. Jedem Text sind kurze Einführungen vorangestellt, die den bauhistorischen Kontext skizzieren und den jeweiligen Autor vorstellen. Diese sind: John Allan, Kurt Brägger, William G. Conway, Heinz Graffunder, Heini Hediger, Hellmut Heinsdorff, Anne Hölck, Gustave Loisel, Philipp Leopold Martin, Adolf Portmann, Richard David Precht und Gabriele Reiterer.

Dieser Theorieband erscheint parallel zu dem ebenfalls von Natascha Meuser publizierten Referenzwerk Architektur im Zoo über Typologie, Entwurf, Planung und Bau von Tierhäusern.

Natascha Meuser (Hg.)
ISBN  978-3-86922-477-0

gisela graf communications für https://dom-publishers.com/

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather